Gefahrenmeldetechnik /
Einbruch- und Überfallmeldetechnik

Objektsicherheit

Einbruchmeldeanlagen (EMA) sind technische – ausschließlich elektronisch betriebene - Einrichtungen, die dem Objekt- und Personenschutz dienen.

Eine Einbruchmeldeanlage soll

  • durch Abschreckung Einbrüche, Diebstähle und Überfälle verhindern,
  • im Notfall hilfeleistende Dienste (Polizei, Sicherheitsdienst etc.) benachrichtigen,
  • dann sicher funktionieren, wenn sie gebraucht wird,
  • die Aktionszeit von Dieben, Bankräubern usw. minimieren,
  • die unmittelbare Umgebung sowie beteiligte, anwesende Personen alarmieren,
  • helfen, einen Einbruch oder Überfall zu rekonstruieren.

 

Objektsicherheit Zeit

 

Mit einer Einbruchmeldeanlage wird für Ihr Objekt ein Außenhautschutz realisiert.
Sollte bei „Scharf“ geschalteter Anlage einer der Melder eine Verletzung registrieren wird ein Alarmsignal ausgelöst. Das kann vor Ort eine Sirene und Blitzlampe und, oder ein Alarmsignal zu einem Wachschutz sein.

Alle Techniker sind durch herstellerspezifische Lehrgänge bestens ausgebildet und können kundenbezogen die Anlagen für alle Sicherungsklassen von A bis C errichten.
Sie besitzen Zertifikate von:

Honeywell Telenot

Sie erhalten von MEYTEC GmbH Informationssysteme als VdS anerkannte Errichter Firma ein entsprechendes Attest für die PLZ- Gebiete 01-04, 06, 10-19, 39 für Ihre Versicherung.

Eine Überfallmeldeanlage (ÜMA) dient der Alarmierung von Wachdiensten oder der Polizei bei einem Überfall.
Überfallmeldeanlagen können in einer Einbruchmeldeanlage integriert werden. Sie werden mit einem verdeckten Notfalltaster oder  beim Betreten eines Objektes mit einer Tastenkombination an der „Scharf/Unscharf“  Schalteinrichtung ausgelöst.
Die Überfallmeldeanlage löst einen Überfallalarm aus.

SOS

Die Aufgabe der ÜMA ist es, den vom Opfer manuell ausgelösten Alarm eines Überfallmelders an eine vorher bestimmte zuständige Stelle zu melden. In modernen Alarmanlagen ist die ÜMA bereits integriert. Kombiniert mit einer optischen Raumüberwachung werden die Täter bei ihren Handlungen auf einem Videoserver aufgezeichnet. Die Rekonstruktion der Tat und die Täterermittlung werden dadurch  erleichtert.

top